Ihr Ansprechpartner

Mail: christian.schulze-hoeping@cmx-consulting.com
Tel: 0541-33034-514
Mobil: 0170-3736-868

Kontakt

Marty McFly Jr. reist aus dem Jahre 1985 in die Zukunft 2015, nicht nur das fliegende Hoover Board fasziniert ihn, auch ein in 3-D Holographie angelegter übergroßer Hai, der vom Dach eines Kinos nach ihm schnappen möchte. Soweit die Idee Hollywoods von damals über Werbung in unserem Hier und Jetzt. Und das war gar nicht so falsch gedacht. Realität virtuell abzubilden hält heute nach und nach Einzug in Marketing, Vertrieb und Service.

Piloten lernen schon seit Längerem im virtuellem Umfeld fliegen, neu ist dagegen, diese Technik nun auch im „Mainstream“ Einsatz zu nutzen. Wurde als Standard der Küchenkauf sonst nur mit einem Topfset geködert, so zieht es heute die Käufer in weisse Verkaufsräume, in denen sie ihre persönliche gestaltete Küche in 3-D Projektion begutachten können. Auch Audis müssen nicht mehr wirklich vor Ort präsent sein, es reicht die virtuelle Datenbrille und der Wagen in Wunschausstattung steht im digitalen Verkaufsraum vor dem Betrachter – und das schon lange vor dem Start der reellen Produktion der Modellreihe. Ein Online Modehändler verschickte gerade VR Brillengestelle für das Handy an seine besten Kunden, um so die Herbstkollektion in einem 3-D Showroom erlebbar zu machen.

Und, Mark Zuckerberg präsentierte auch 2016 schon seine Idee der sozialen Facebook Interaktion der Zukunft: virtuelle Meetings mit kleinen Avataren seiner selbst, projeziert via VR Brille ins heimische Wohnzimmer.

Durch gesunkene Kosten der IT und immer stärkerer Rechnerleistung findet die virtuelle Realität heute schon in unseren Handys statt. Und auch dies wird bald möglich: Der Kunde oder der Service-Techniker hat eine Brille mit Videokamera auf, ist per Knopf im Ohr mit einem Call-Center verbunden, der Agent dort sieht, was auch der Kunde/Techniker sieht und kann Support leisten. Z.B. in einer Autowerkstatt oder beim Installieren einer Waschmaschine.

Es mögen großartige neue Dinge entstehen aber auch Ideen zu Grabe getragen werden. Oder kennen Sie etwa noch „Second Life?“ Virtuelle Realität existiert also und es bleibt spannend, welche weiteren Einsatzzwecke gefunden werden.

Unser Berater halten Sie auf dem Laufenden, neue Technik, gepaart mit neuen Ideen, Innovation im CRM halt.

Das könnte Sie auch interessieren: CRM-Studie 2017

Die CRM-Studie geht in die dritte Auflage. In Kooperation mit der Fachzeitschrift acquisa sowie dem Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) startet CMX Consulting jetzt die nächste große CRM-Umfrage. Ziel ist eine Bestandsaufnahme zum Thema CRM. Die Ergebnisse bilden die Basis des wohl relevantesten Richtungsweisers für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement in Deutschland.

Mehr zur CRM-Studie 2017

Quellen CRM-Trends 2020:

http://www.onlinemarketing-praxis.de/glossar/marketing-automation